Wie schön muss es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht. (Astrid Lindgren)

Aktuelles

Sofern nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen in unseren Räumen statt.

Hier können Sie das aktuelle Veranstaltungsprogramm als PDF herunterladen.

Wir senden Ihnen unser Veranstaltungsprogramm auch gerne per E-Mail zu.

 

Unsere Veranstaltungen von September bis November 2018

 

Welttag der Suizidprävention am 10. September

Schwere Wege nicht alleine gehen

Wenn mitten am Tag die Sonne vom Himmel fällt ...

Der Anruf kam gegen Mittag. Das konnte nicht sein. Sie war doch abends mit ihr zum Essen verabredet, es gab Pläne für den nächsten gemeinsamen Urlaub. Das musste ein Irrtum sein! Fassungslosigkeit macht sich breit, ein Sich-verlassen-Fühlen. Wut, Enttäuschung und Schuldgefühle kommen hoch. „Warum habe ich nichts gemerkt?“ „Hätte ich etwas tun können?“

Jährlich sterben in Deutschland etwa 10.000 Menschen durch Suizid. Statistisch weit mehr als durch Unfälle, illegale Drogen oder Gewalttaten zusammen. Und doch ist Suizid immer noch ein Tabuthema. Hinterbliebene sind von einer Mauer des Schweigens umgeben, bauen selbst eine Mauer um sich auf. Sie machen sich Vorwürfe, haben die widersprüchlichsten Gefühle gegenüber den Verstorbenen. Und das Umfeld ist ratlos, wie die Hinterbliebenen unterstützt werden können. Doch auch Freunde und Kolleginnen brauchen unter Umständen Unterstützung: Die WHO schätzt, dass von jedem Suizid im Schnitt mindestens sechs Personen betroffen sind. Meist mehr.

Die Bestatterinnen Monika Noller und Lindy Ziebell laden Betroffene und Interessierte ein, über das Thema Suizid ins Gespräch zu kommen. Was macht es so schwer, darüber zu reden? Welche Berührungsängste gibt es? Was kann ich tun, wenn ich befürchte oder weiß, dass ein mir nahestehender Mensch Suizidgedanken hat?
Pia Hamann und Anne Wiebusch, Trauerbegleiterinnen in Bielefeld, berichten aus Ihrer Arbeit mit Betroffenen und geben kleine kreative Impulse, wie man auch in Krisenzeiten gut für sich sorgen kann.

Termin: Montag, 10. September 2018, 18.30 – 20.30 Uhr 

Der Eintritt ist frei.

___________________________________

Tankstelle für die Seele

Singen am Obersee

Glück

Nichts mehr,
was dich treibt,
nichts mehr,
was dich hält.
Auf den Hügel hinauf
und so lange
nach innen singen,
bis die Stimme dich aufhebt
und mitnimmt.
Peter Härtling


Musik nährt unsere Seelen, das ist das Motto der Tankstelle für die Seele. Der Chor für Trost, Kraft und Heilung singt für und mit Kranken und deren Angehörigen, für Sterbende und Verstorbene, für alle, die sich in Zeiten des Übergangs oder der Trauer die wohltuend-heilsame Kraft der Musik wünschen. Es werden Lieder aus verschiedenen Kulturen und spirituellen Richtungen gesungen, die einfach zu erlernen sind. Und manchmal wird einfach nur „getönt“. Durch die Wiederholung der Melodien entsteht ein spezieller Klangraum, der Trost, Kraft und Unterstützung gibt, Verbindung schafft.

Wir laden ein zur Tankstelle  am
- 13. September
- 29. November

Sie findet jeweils von 18.30 – 20 Uhr in den Räumen der Bestatterinnen Noller und Ziebell, August-Bebel-Straße 30 B statt.

Hier geht es zur Webseite des Chores.

___________________________________

Unsere aktuelle Ausstellung:

laublos bunt

Kolorierte Fotografien von Pia Hamann

  laublos-bunt-2a

Die Ausstellung ist bis Ende Oktober 2018 zu sehen. Wenn Sie sich die Fotografien anschauen wollen, ist eine vorherige telefonische Terminabsprache ratsam.

___________________________________

Besuch bei Laika – Trost auf vier Pfoten

Kanela
(Foto: Ingrid Littmann)

Laika e.V.  bietet tiergestützte Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Familien an. Der Verein ist in diesem Jahr auf den Gnaden- und Begegnungshof Sentana gezogen. Damit hat sich das tierische Projektteam vergrößert: neben den Therapiehunden Kanela und Joker gehören jetzt auch das Schaf Gertrud, die Kuh Elsa, die Schweinedame Carla und andere Vierbeiner dazu. Im Kontakt mit den Tieren, im Gespräch miteinander, durch Rituale, Spiel und kreatives Tun kann die Trauer Ausdruck und Trost finden. „Das Berühren und Streicheln der Tiere, das Spielen mit ihnen, aber auch schon ihre bloße Anwesenheit mindern Stress und Angst, fördern Ruhe und Entspannung", sagt Ingrid Littmann. Und dass gerade Tiere, die selbst ein trauriges Schicksal haben, den Trauernden helfen, sei noch einmal besonders.

Termin: 9. Oktober 2018, 16 Uhr – Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung mitgeteilt.

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 10 beschränkt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 8.10.2018 unter Tel. 0521 – 3802280. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Spende ist willkommen.

Hier geht es zur Webseite von Laika e.V.

___________________________________

Balance halten in Trauerzeiten

Kreativ der Trauer gegenen bedeutet für uns, in Krisenzeiten nach eigenen Kraftquellen zu suchen und diese auch zu finden. Wir möchten Sie einladen, im Austausch herauszufinden, wie wir der Trauer Raum geben und gleichzeitig unser Leben wieder ins Gleichgewicht bringen können.

Referentinnen: Pia Hamann und Anne Wiebusch

Termin: Dienstag, 9. Oktober 2018, 16.30 - 18.30 Uhr

Eine Veranstaltung im Rahmen der "Woche der seelischen Gesundheit" in Bielefeld. Hier finden Sie dazu mehr Informationen.

___________________________________

Offenes Trauercafé

An jedem ersten Dienstag im Monat laden die Trauerbegleiterinnen Pia Hamann und Anne Wiebusch von 16 - 18 Uhr zu einem offenen Gesprächskreis in unseren Räumen ein. Sie können spontan und ohne Voranmeldung vorbeikommen.

Trauerbegleiterinnen

Weitere Informationen finden Sie hier. Und hier können Sie die PDF-Datei mit allen Terminen für 2018 herunterladen .

___________________________________


Hinweise auf Veranstaltungen Dritter:


Digitalen Nachlass frühzeitig regeln

Diana Böhler-Bachmann von der Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Bielefeld  wird zum Thema referieren und anhand von Beispielen Ratsuchenden Tipps geben, um schon zu Lebzeiten die richtigen Vorkehrungen im Hinblick auf den digitalen Nachlass treffen zu können.

Termin: 20. September 2018, 16 Uhr

Veranstaltungsort: Wohncafé am Pfarracker, Am Pfarracker 39/Liethstück 2 in Bielefeld-Schildesche

Der Vortrag ist kostenfrei.

 __________________________________

Ukuthula

Lieder und Texte für den Frieden mit dem Chor für Trost, Kraft und Heilung

Termin: Donnerstag, 11. Oktober 2018, 19 – 20.30 Uhr

Veranstaltungsort: Haus Wellensiek, Wellensiek 108 A, 33619 Bielefeld

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eintritt frei - Austritt erwünscht.

Hier können Sie den Ukuthula-Flyer herunterladen.